Case Study
July 24, 2021

Bessere Audio & Video-Qualität im Online-Kurs und Online-Meetings? Henry Staroste zeigt wie es geht

In diesem Interview haben wir das Vergnügen mit Henry Staroste von firstclass-group.de zu sprechen. Er teilt seine Tipps wie man eine bessere Qualität in der Videoproduktion für Online-Kurse erreichen kann, ohne ein Vermögen für die Technik auszugeben. Henry ist gelernter Tontechniker und hilft seinen Kunden bei der visuellen Positionierung.

In diesem Artikel erfährst du wie du...

  • nur mit einem Laptop die beste Video & Audio Qualität für deinen Online-Kurs erreichen kannst
  • in was man zuerst investieren sollte, wenn man nur 50€ ausgeben möchte
  • mit welcher Budget Ausrüstung du gute Qualität erreichen kannst
  • was die beste Ausrüstung ist um überdurchschnittliche Qualität zu erreichen, ohne ein extra Produktions-Team zu nutzen

Warum ist auf Audio & Video-Qualität im Online-Kurs und Online-Meetings zu achten?

Lass uns zunächst einmal das Warum abhaken. Warum solltest du auf eine gute Audio und Video-Qualität für deinen Online-Kurs achten? Ich mein, es kommt doch vor allem auf den Inhalt drauf an, oder?

Ja klar. Ohne einen guten Inhalt nützt auch die beste Online-Kurs Qualität nicht viel. Aber hast du schon einmal versucht einem Inhalt zu folgenden mit schlechter Audioqualität? Dies ist sehr anstrengend und kann deine Zuhörer erschöpfen und so sehr frustrieren, dass Sie abbrechen und deinen Kurs nicht mehr durcharbeiten. Durch eine bessere Ausstattung wirkt deine Dienstleistung hochwertiger. Außerdem wirst du dich besser in Meetings  fühlen und so mehr Selbstvertrauen haben.

Willst du dennoch nicht tief in die Tasche und gleich eine Kamera für 1000 € kaufen? Brauchst du auch nicht. Ließ weiter und erfahre, wie man aus seinem vorhandenen Equipment die beste Qualität heraus holt.

Die beste Online-Kurs Qualität - Beginner Level

Als Beginner ist es wichtig, dass man erst mal startet. Der Glaubenssatz, dass man erst mal ein Vermögen für eine Kamera, Mikrofone oder Lichtequipment auszugeben hat, ist nicht förderlich. Natürlich hilft dir eine gute Ausrüstung beim Erstellen von Online-Kursen. Mit folgenden Tipps kann man aber das Beste aus einfachen Mitteln heraus holen.

#1 Kamera auf Augenhöhe

Mal angenommen, du hast nur einen Laptop mit integrierter Kamera und Mikrofon. Achte auf die Position deiner Kamera. Sie sollte auf Augenhöhe sein.

Hast du deinen Laptop auf dem Tisch und sitz an diesem, dann ist der Winkel der Kamera unvorteilhaft. Es wirkt unnatürlich, wenn die Kamera dir von unten in die Nasenlöcher schaut 👃. Dies würde vielleicht Picasso inspirieren, schafft aber keine gute Voraussetzung für ein gelungenes E-Learning.

#2 Weiches Licht von schräg vorne

Wie kann Licht weich sein? Als weiches Licht bezeichnet man Licht von einer großen Lichtquelle. Obwohl die Sonne sehr groß ist, macht sie ohne Wolken sehr hartes Licht, da sie weit von uns entfernt ist. Weiches Licht erkennt man, wenn die Schatten, welche die Lichtquelle verursacht, weiche Übergänge haben.

Doch wie bekommt man ein weiches Licht, ohne Filmequipment wie einer Soft-Box? Man nutzt indirektes Fensterlicht.

Sitzt du einem Fenster mit dem Rücken zugeneigt, dann versucht deine Webcam meistens der Überbelichtung durch Abdunklung entgegenzuwirken. Du wirst sehr dunkel im Bildausschnitt dargestellt werden.

Ein besseres Vorgehen ist es, in Richtung des Fensters zu sitzen. Falls direktes Sonnenlicht auf dich scheinen sollte, dann solltest du ein farbneutrales Plissee oder Gardine nutzen. Dies wird deine Lichtquelle sein. Da du dicht dran sitzt, ist die Lichtquelle groß und erzeugt so weiches Licht. Meist ist der Hintergrund etwas weniger stark ausgeleuchtet als du, da du dichter an der Lichtquelle bist. Dadurch ist mehr Fokus auf dir.

Möchtest du die Beleuchtung noch interessanter machen? Dreh dich etwas schräg zum Fenster. Dadurch wird eine Seite deines Gesichts etwas mehr Schatten haben. Hier gibt es kein richtig und falsch.

Nimmst du deinen Online-Kurs auf und die Sonne ist zu schwach? Dann musst du auf eine künstliche Lichtquelle zurückgreifen. Doch normales Deckenlicht kann unvorteilhaft sein und dich schlecht ausleuchten. Hast du einen Deckenfluter zur Verfügung? Dann schalte alle Lichter aus, damit sich die Farbtemperaturen der Lampen nicht mischen. Ein Deckenfluter strahlt deine Decke an. Diese sollte weiß sein. Dadurch erzeugst du ein großes raumfüllendes Licht. Du kannst auch eine einfache Schreibtischlampe gegen eine Wand ausrichten und so eine größere indirekte Lichtquelle zu erzeugen.

#3 Optimale Audioqualität mit dem integrierten Mikrofon erreichen

Doch wie kann man die Audioqualität des integrierten Mikrofons verbessern? Dies ist leider nicht so leicht. Das einzige, was man ohne eine Investition machen kann, ist dafür zu sorgen, dass der Raum eine gute Akustik hat. Ist ein Raum sehr leer, dann kommt es zu Echo und Nachhall der eigenen Stimme. Dies kann man verringern, wenn man Möbel und Teppiche in dem Zimmer hat, die den Schall absorbieren.

Beachtest du diese 3 Tipps: Kamera-Winkel, Licht und Raumakustik, dann kann man aus der einfachsten Hardware eine enorme Qualität für Online-Kurs und Online-Meetings erzeugen.

#4 Der Hintergrund im Video

Eine sehr einfache Sache, die häufig übersehen wird, ist der Hintergrund in deinem Video. Ist er schön dekoriert oder total unaufgeräumt? Doch was sollte im Hintergrund sein? Besser als Unordnung ist eine leere Wand. Hast du mehr Gestaltungsspielraum, dann kannst du es dir schön machen. Hier ein paar Ideen für den Hintergrund im Video:

  • Ein Schild mit deinem Firmennamen (erhöht dein Branding)
  • Regal mit Souvenirs oder relevanten Utensilien (Als Fotograf z.B. Kameras und Objektive)
  • Fernseher mit Videos
  • Pflanzen
  • Bücher
  • Urkunden und Auszeichnungen
  • Kalender und White Boards
  • Bilder
  • Lampen, gerne farbig

Die beste Online-Kurs Qualität - Fortgeschrittenen Level

Für ein fortgeschrittenes Level an Qualität kommst du um eine Investition nicht herum. Aber keine Sorge, es wird nicht die Welt kosten. Doch in was sollte man zuerst investieren? Henry empfiehlt, zuerst in ein Mikrofon zu investieren. Die Position, des Mikrofon ist für eine gute Tonqualität ausschlaggebend.

Mittelklasse Mikrofone für eine bessere Tonqualität beim Online-Kurs erstellen

Zur Zeit der Aufnahme unseres Video-Sales-Letters auf der Startseite von memberspot.de hatte Fritz noch kein Podcast Mikrofon. Da er sein Telefon im Video brauchte, konnte er das Kabel nicht einfach unter dem T-Shirt in die Hosentasche verlegen, sondern hat es direkt in den Computer gesteckt. Das Kabel ist etwas kurz und fliegt daher quer durchs Bild. 😁 Dies sorgte für einige lustigen Kommentare und hatten sogar vorteilhafte Effekte im Social-Media-Marketing. (Pattern Interrupt / lustige Kommentare und somit mehr Engagement)

Zumindest kann man ihn gut verstehen und das Video hat viele Interessenten zum Testen von Memberspot bewegt. Das Lavalier Mikrofon von Rode kostet um die 50 € auf Amazon und eine Verlängerung um die 10 €. Es gibt solche Mikrofone schon ab 10-20€, Henry hat in dieser Preisklasse allerdings noch keine gute Erfahrung gemacht. In der Preisklasse 50-100€ gibt es auch viele weitere Podcast Mikrofone.

Mittelklasse Webcams für eine bessere Bildqualität beim Online-Kurs erstellen

Fritz nutzt selbst die Webcam papalook 1080p, welche um die 45 € kostet (stand 07/2021). Henry empfiehlt Logitech Produkte, wie die Logitech C920s, welche schon ab 75 € zu haben ist. Allerdings gibt es aktuell aufgrund hoher Nachfrage nach Webcams oft Lieferengpässe.

Eine weitere Möglichkeit ist es, sein Handy als Kamera zu benutzen. Dazu gibt es kostenlose Apps und günstige Adapter, welche das Gerät auch mit Strom versorgen und schon ist man dabei. Henry empfiehlt die Filmmic Pro App. Selbst ein altes Handy, welches ein paar Jahre auf dem Buckel hat, kann ein gutes Bild abliefern. Dazu braucht die Kamera genügend Licht.

Videoleuchten der Mittelklasse für eine bessere Bildqualität beim Online-Kurs erstellen

Um unabhängig vom oder komplementär zum Fensterlicht zu arbeiten, brauchst du ein Videolicht. LED Panel mit Stativ bieten sich an. Hierbei ist vor allem die Größe der Lichtquelle ausschlaggebend, welche von Lichtformen wie Durchlichtschirme beeinflusst werden. Fritz nutzt in seinem Set-Up ein LED Panel für um die 100 €. 2 Stative und ein Durchlichtschirm kosten weitere 40 €. Teures Lichtequipment bringt vor allem mehr Lichtleistung und eine besseren CRI (Farbwiedergabeindex). Dadurch sehen Farben im Bild mehr so aus, wie sie tatsächlich sind. Gerade im Semiprofessionellen Bereich sollte man sich hier aber nicht verunsichern lassen, da die meisten Lampen gut sind.

Runde Sofboxen im Studio Set Up

Mit einer Investition von 200-300€ ist man Pareto mäßig gut unterwegs und kann seinen Mitgliedern und sich eine echte Freude beim Online-Kurs erstellen machen.

Die beste Online-Kurs Qualität - Profi-Level

Video und Ton

Willst du die Qualität weiter verbessern, dann gibt es dazu facettenreiche Möglichkeiten. Wusstest du, dass man eine DSLR / SLR Digitalkamera auch als Webcam nutzen kann? Dies ist nicht schwer. Man braucht einfach eine Konverter. Der Elgato Cam Link verarbeitet das HDMI Kamera Signal so, dass man es als Webcam nutzen kann. Dabei muss man darauf achten, dass seine Kamera kompatibel ist. Mit einer Kamera, die einen größeren Sensor hat, ist es möglich, eine geringere Tiefenschärfe zu haben. Dadurch wird der Hintergrund etwas unscharf, was viele Menschen mit einem professionellen kinematografischen Bild verbinden.

Henry empfiehlt die Canon EOS M50

Es gibt gut Mikrofone, die man direkt via USB anschließen kann. Dies ist einfach und man hat gute Qualität. Dann gibt es noch Kondensator Mikrofone. Fritz nutzt das Shure SM7B mit Cloudlifter CL-1 Verstärker und Focusrite Scarlett Audio Interface welches einen angenehmen warmen Sound hat. Henry empfiehlt Shotgun Mikrofone, welche eine gute Arbeit bei der Nachhall Reduktion haben, da die Aufnahme nur in eine bestimmte Richtung verstärkt wird und zu den Seiten unterdrückt wird.

Mit Absorberelementen und Akustikpaneelen kann man den Raumklang noch deutlich verbessern.

Licht im Profi-Level

Im Interview zeigt Henry uns die drei Punkte Beleuchtung:

  • Key-Light
  • Fill-Light
  • Back-Light

Durch diese drei Lichtquellen schafft man eine Person in einem 2D Video, dreidimensional wirken zu lassen. Das Key-Licht ist dabei die Hauptlichtquelle. Wenn diese leicht schräg von oben und der Seite eine Person anstrahlt, dann entsteht ein Schatten auf einer Seite des Gesichts. Dies alleine kann schon sehr gut aussehen. Möchte man weniger Kontrast im Bild, dann kann man die Schatten mit dem Fill-Light quasi auffüllen. Dadurch wird das Bild wieder etwas weniger kontrastreich. Die 3. Lichtquelle ist das Back-Light. Meist kommt es schräg von oben und hebt die Silhouette der Person hervor und grenzt die Person so vom Hintergrund sichtbar ab.

Henry nutzt dabei folgende Ausrüstung:

Die Gesamtkosten sind 370 € für 2 LED Pannel und 2 Stative.

Bessere Audio & Video-Qualität im Online-Kurs und Online-Meetings? - Fazit

Man braucht wirklich nicht viel, um eine gute Qualität zu erreichen. Man muss immer nur wissen, wie es geht. Wir hoffen, dass du in diesem Artikel nützliche Dinge gelernt hast, wie auch du noch bessere Qualität im Online-Kurs und Online-Meetings erreichen kannst!

Beiträge, die Dir gefallen könnten

Alle Blog Artikel anzeigen